Liegt ein Penner im Winter

Liegt ein Penner im Winter unter einer Brücke und friert. Da erscheint ihm eine gute Fee und sagt: "Du hast einen Wunsch frei!"
Der Penner sagt schlotternd: "Ach, eigentlich wünsche ich mir nur ein warmes Plätzchen."
Es blitzt, und die Fee hält dem Penner einen dampfenden Keks vor die Nase.

Die Mutter war

Die Mutter war sauer, weil sich ihre beiden Jungen wieder einmal um den letzten Lebkuchen stritten: “Könnt ihr beide denn nicht ein einziges Mal einer Meinung sein?” Die beiden lachten und einer antworteten: “Sind wir doch auch – er will den Lebkuchen haben und ich auch”.

Auf einer Kreuzung

Auf einer Kreuzung stoßen am Heilig Abend zwei Autos zusammen. Ein Polizist kommt und zückt seinen Notizblock. Darauf der eine Fahrer: “Aber Herr Polizist, man wird doch wohl noch auf das Weihnachtsfest anstoßen dürfen!”

Als es kurz

Als es kurz vor Weihnachten an’s Försterhaus klopft und die Försterin aufmacht, steht da eine ärmlich gekleidete junge Frau mit einem Baby auf dem Arm: “Liebe Frau Försterin, ich bin so unglücklich, können sie mir mein Kind abnehmen!” “Also gut, weil Weihnachten ist”, sagt die Försterin und behält das Kind.Kaum ist ein Jahr vergangen, es ist wieder Adventszeit, klopft es abermals an der Tür zum Försterhaus. Und wieder steht die arme Frau in ihren Lumpen da, und wieder hat sie ein Baby auf dem Arm: “Bitte, können sie mein Kind nehmen!” Die Försterin lässt sich erweichen und nimmt auch dieses Kind.
Und als ein Jahr vergangen war, klopft es wieder bei Försters an der Tür. Abermals steht die Frau in ihren Lumpen da mit einem Kind auf dem Arm und bettelt: “Bitte, wollen sie nicht mein Kind nehmen?”
“Nein,” sagt da die Försterin, “dieses Jahr gibt’s mal wieder eine Gans zu Weihnachten.”